Bozner Autorentage 2017

Share on Google+

Wettbewerb für Dramatik, Lyrik und Prosa

Szenische Einrichtung Christian Mair

Die Vereinigten Bühnen Bozen haben sich zum Ziel gesetzt, zeitgenössische Autorinnen und Autoren, die in Süd-, Nord- oder Osttirol geboren bzw. hier ansässig sind, zu entdecken und langfristig zu fördern. Sie widmen sich der jungen dramatischen Literatur und in Zusammenarbeit mit dem Südtiroler Künstlerbund, Fachgruppe Literatur, auch der neuen Südtiroler Lyrik und Prosa.

Dramatik Dramatiker/-innen (bis 40) können bis 30. November 2016 Arbeitsproben zu einem Theaterstück oder ein fertiges Stück bei den VBB einreichen. Eine Fachjury wählt drei Autorinnen/Autoren aus, die ihre Texte bis März 2017 fertig schreiben und in der Entwicklungsarbeit auf Wunsch von Mentoren unterstützt werden. Auswahlkriterien sind: Idee, Konzept, Gefühl für Sprache und die Bühnentauglichkeit der Texte. Bei den Bozner Autorentagen werden die drei Stücke in Auszügen szenisch gelesen. Der/die Gewinner/in erhält den Siegerpreis der Stiftung Südtiroler Sparkasse in Höhe von 1.500 Euro. Die Vereinigten Bühnen Bozen behalten sich die Uraufführungsrechte des Siegerstücks vor.

Lyrik und Prosa Im Herbst 2016 erfolgt ebenso die Ausschreibung für die nächste Ausgabe des literarischen Wettbewerbs der Stiftung Südtiroler Sparkasse in den Sparten Lyrik und Prosa, den der Südtiroler Künstlerbund veranstaltet. Die eingereichten Texte werden von einer namhaften Jury gelesen, die besten ausgewählt und im Rahmen der Bozner Autorentage 2017 präsentiert. Im Anschluss ermittelt die Jury die Siegertexte und begründet öffentlich ihre Entscheidung.

In Zusammenarbeit mit dem Südtiroler Künstlerbund.

Unterstützt von der Kulturabteilung des Landes Südtirol, der Stadtgemeinde Bozen und der Stiftung Südtiroler Sparkasse.

Den genauen Ablaufplan finden Sie hier