A Game of You

Share on Google+

von Ontroerend Goed - Zusammenarbeit mit transart15 und Museion

In englischer Sprache

 

von und mit Alexander Devriendt, Joeri Smet, Sophie De Somere, Nicolaas Leten, Maria Dafneros, Charlotte De Bruyne, Aurélie Lannoy, Kristof Coenen, Eden Falk

 

Inhalt

Wie viel Intimität kann im Laufe einer Vorstellung hergestellt werden? Das belgische Künstlerkollektiv Ontroerend Goed hält uns auf raffinierte, spielerische Weise den Spiegel vor: In einem Labyrinth mit sechs Kammern werden die Zuschauer/-innen einzeln durch alle Arten der Selbst- und Fremdwahrnehmung wie durch ein Spiegelkabinett geschleust. Im besten Fall führt das zu einer kleinen Katharsis, in jedem Fall zu einem gan

z persönlichen Trip. „A Game of You“ sorgte 2011 beim Young Directors Project der Salzburger Festspiele für Furore: „Eine halbe Stunde, die einen verzaubert, weil man eitel ist; die einen berührt, weil sie nachdenklich macht. Eine sanfte und tiefe Reise ins Innere des eigenen Ichs“, so die Süddeutsche Zeitung.

 

 

www.transart.it