0 %
13.05.2017 - 27.05.2017

West Side Story

Musical von Leonard Bernstein

Nach einer Idee von Jerome Robbins, Buch von Arthur Laurents | Gesangstexte von Stephen Sondheim, Deutsch von Frank Thannhäuser und Nico Rabenald, Koproduktion mit der Stiftung Haydn von Bozen und Trient

In deutscher und englischer Sprache. Mit italienischen Übertiteln

Es spielt das Haydn Orchester von Bozen und Trient

In West Side New York liefern sich zwei Gangs heftige Straßen schlachten: die US-amerikanischen Jets und die puerto ricanischen Sharks. Die Jets wollen mit den unerwünschten Einwanderern endlich den entscheidenden Kampf um die Vor herrschaft im Viertel ausfechten. Riff, der Anführer der Jets, überbringt den Sharks bei einer Tanzveranstaltung die Herausforderung. Tony, der mit Riff die Jets gegründet hat, ist der Gang schon länger entwachsen, trotzdem folgt er seinem alten Freund und verliebt sich Hals über Kopf in Maria, die Schwester des Sharks-Anführers Bernardo. Eine verbotene Liebe beginnt. Es kommt zum Duell: Riff gegen Bernardo. Als Tony in friedlicher Absicht dazwischen gehen will, nimmt der blutige Reigen seinen Lauf.

„West Side Story“, 1957 am Broadway uraufgeführt, erzählt Shakespeares „Romeo und Julia“ im Dschungel der amerikani schen Großstadt. Das Musical verbindet in modellhafter Weise Elemente des Jazz und der Sinfonie, macht Anleihen beim italieni schen Opernstil und begeistert mit fulminanten Tanzsequenzen.

Leonard Bernstein *1918 in Lawrence (Massachusetts), studiert an der Harward University Klavier und Komposition sowie Dirigieren am Curtis Institute of Music in Philadelphia. Im Jahr 1943 beginnt seine beispiellose Karriere als Dirigent. Bernstein wird bekannt als Komponist, Pianist und Pädagoge. Seine erfolgreichsten Musicals sind „On The Town“, „Wonderful Town“, „Candide“ und „West Side Story“. Er stirbt 1990 in New York.

Rudolf Frey arbeitet als Regisseur für Schauspiel und Musiktheater, zu letzt u.a. an der Staatsoper Stuttgart, dem Schauspielhaus Wien, dem Gärtnerplatztheater München, der Welsh National Opera und dem Südthüringischen Staatstheater Meiningen. 2013 erhält er den Kurt-Hübner Regiepreis der Deutschen Akademie der Darstellenden Künste. 2015-2016 inszenierte er an den Vereinigten Bühnen Bozen Gogols „Revisor“.

Dauer:
ca. 155 min.
Stückeinführung:
20.05.2017 - 19:15 Uhr
Premiere:
13.05.2017 - 20:00 Uhr
Ort:

Stadttheater Bozen / Großes Haus

Termine

13.05.2017.22.00,
13.05.2017
Beginn: 20:00 Uhr
Ort:

Stadttheater Bozen / Großes Haus

18.05.2017.22.00,
18.05.2017
Beginn: 20:00 Uhr
Ort:

Stadttheater Bozen / Großes Haus

19.05.2017.22.00,
19.05.2017
Beginn: 20:00 Uhr
Ort:

Stadttheater Bozen / Großes Haus

20.05.2017.22.00,
20.05.2017
Beginn: 20:00 Uhr
Ort:

Stadttheater Bozen / Großes Haus

21.05.2017.20.00,
21.05.2017
Beginn: 18:00 Uhr
Ort:

Stadttheater Bozen / Großes Haus

24.05.2017.22.00,
24.05.2017
Beginn: 20:00 Uhr
Ort:

Stadttheater Bozen / Großes Haus

25.05.2017.22.00,
25.05.2017
Beginn: 20:00 Uhr
Ort:

Stadttheater Bozen / Großes Haus

26.05.2017.22.00,
26.05.2017
Beginn: 20:00 Uhr
Ort:

Stadttheater Bozen / Großes Haus

27.05.2017.22.00,
27.05.2017
Beginn: 20:00 Uhr
Ort:

Stadttheater Bozen / Großes Haus

Besetzung

Riff
Sebastian Smulders
Tony
Christof Messner
Action
Andrea De Majo
A-Rab
Nico Schweers
Baby John
Matias Lavall
Snowboy
Robert Lankester
Big Deal
Julian Schier
Diesel
Tobias Berroth
Gee-Tar
Robin Rohrmann (Dance Captain)
Graziella
Bernadette Leitner
Velma
Sarah Merler
Anybody's
Nuria Mundry
Clarice
Julia Taschler
Bernardo
Marcell Prét
Chino
Thada Thomas Walther
Pepe
Daniel Wernecke
Indio
Gregor Krammer
Luis
Adriano Sanzo
Nibbles
Samuel Calas
Juano
Fernando Spengler
Maria
Alexandra Flood
Anita
Lisa-Maria Greslehner
Rosalia
Sampaguita Mönck
Consuelo
Lena Weiss
Francisca
Dalma Viczina
Teresita
Yukina Hasebe (Assistant Dance Captain)
Estella
Terja Diava
Marguerita
Aloysia Astari
Doc
Lukas Lobis
Schrank
Peter Schorn
Krupke
Stefan Drassl
Musikalische Leitung
Stephen Lloyd
Regie
Rudolf Frey
Bühne
Vincent Mesnaritsch
Kostüme
Elke Gattinger
Choreografie
Marcel Leemann
Licht
Micha Beyermann
Dramaturgie
Ina Tartler, Elisabeth Thaler

Videos