0 %

Theaterpädagogik

Liebe Lehrerinnen und Lehrer,
gut vorbereitete Schüler*innen sehen im Theater mit anderen Augen! Nutzen Sie darum unser kostenloses theaterpädagogisches Angebot.

Vor- und Nachbereitungen
Die Dramaturginnen erzählen im Unterricht Ihren Schülerinnen und Schülern über Stück, Autor und die Entstehung der Inszenierung. Nach dem Theaterbesuch haben Ihre Schüler*innen außerdem die Möglichkeit, mit den Schauspieler*innen ins Gespräch zu kommen

Materialmappen
Wir unterstützen Sie in der Vorbereitung des Theaterbesuchs und schicken Ihnen drei Wochen vor der Premiere Literatur zu den einzelnen Stücken.

Lehrerfortbildung: Schule erlebt Theater
Lehrpersonen erhalten Einblick in Arbeitsprozesse am Theater, sie erfahren, wie Theater entsteht, es werden Fragen zu den Stücken des Spielplans beantwortet. Die Anmeldung erfolgt über den ASM.

 

KONTAKT
Ina Tartler
T +39 0471 065 334
ina.tartler@theater-bozen.it

Elisabeth Thaler
T +39 0471 065 335
elisabeth.thaler@theater-bozen.it

Friederike Wrobel
T +39 0471 065 335
friederike.wrobel@theater-bozen.it

Workshops im Überblick

WORKSHOPS IN ZUSAMMENARBEIT MIT DER
DEUTSCHEN BILDUNGSDIREKTION / PÄDAGOGISCHE ABTEILUNG

 

ÖTZI UND DAS EIS OBEN
Auf Spurensuche
Im Mittelpunkt des Theaterstücks steht das Rundherum von Ötzis Welt: die Berge, das Kupfer, die Ausbeutung von Ressourcen, Grenzen, Geschichtsschreibung und Zeitreisen. Theaterpädagogin Nina Ramona Rafflführt die Kinder spielerisch indie Themen ein, weckt ihre Neugierde und Lust am Spielen.
Es können sich 15 Klassen anmelden.
Nov-Dez 2020
• Ab der 2. Grundschule

 

GOTT
Rückenwind
In diesem Workshop haben Schüler*innen die Möglichkeit ihre Stärken kennenzulernen, persönliche Ressourcen ausfindig zu machen und sich mit den Themen Suizid und psychische Gesundheit auseinanderzusetzen. Die Workshops leiten Sara Tauber, Sabrina Kasmi, Alex Giovanelli (Forum Prävention).
Es können sich 6 Klassen anmelden.
Jan-Feb 2021
• Ab der 3. Oberschule

 

DIE WEISSE ROSE
Ich habe Mut!
Die Mitglieder der Gruppe „Die Weiße Rose“ sind für ihre Ideologie und Überzeugung in den Tod gegangen. Was bedeutet es, Widerstand zu leisten gegen Politik, Wirtschaft, Gesellschaft …? Wann habe ich den Mut, aufzustehen und zu protestieren? Was bedeutet es, dabei jemanden auf meiner Seite zu haben, und welche Rolle spielt das Vertrauen in die Menschen, die mir nahe stehen? Diesen Fragen wird Theaterpädagogin Nina R. Raffl mit den Jugendlichen nachgehen.
Es können sich 10 Klassen anmelden.
April 2021
• Ab der 1. Oberschule

 

DIE WEISSE ROSE
Wie gestaltet Sprache unser politisches Denken?
Die Gruppe „Die Weiße Rose“ rief mit Flugblättern zum Widerstand gegen das NS-Regime auf. In diesem Reflexionsworkshop wollen wir der Frage nachgehen, welche Rolle Sprache für ein manipulierendes oder eigenständiges Denken spielt und uns zudem auch mit dem Unterschied von Demokratie und Diktatur sowie politischen Systemen beschäftigen. Die Workshops leiten Elisabeth Alber und Greta Klotz (Eurac Research).
Es können sich 4 Klassen anmelden.
April 2021
• Ab der 1. Oberschule

 

I FEEL LOVE – MUSICAL MIT DEN HITS VON GIORGIO MORODER
Tanz- und Bewegungsworkshop
Schüler*innen entdecken und entwickeln ihre eigene Bewegungssprache, ohne feste Schrittfolge, ohne festgelegte Bewegungsmuster. Alltagsgesten, Situationen oder die Musik bringen die Teilnehmer*innen in Bewegung. Sie erfahren, wie sie mit eigenen Bewegungsformen den persönlichen, körperlichen Ausdruck finden. Die Workshops leitet der Choreograf Marcel Leemann.
Es können sich 2 Klassen anmelden.
April 2021
Ab der 1. Oberschule