0 %

Spielzeit 2022-23

15.02.2023 - 19.02.2023

FANES*

Uraufführung, Auftragswerk
von Anna Gschnitzer und Musicbanda Franui

„Die Geschichten von Fanis sind Geschichten von der Zeit vor der Zeit und von einem Ort vor dem Ort, den sie benennen. Sie erzählen vom Werden und Vergehen, von Erde, Wasser, Wind und Feuer. Sie erzählen von der Gründung eines Reiches, von Kämpfen, Siegen und Niederlagen und von der Auflösung, vom Vergessen und Verschwinden dieser Wirklichkeit. Am Ende steht bloß noch ein Sonnenstrahl, Sorejina, die Zeit nach der Zeit, ein Beginn.“ (Anita Pichler)

Die mythische Erzählung des Reiches von Fanis ist Ausgangspunkt dieses Schauspiels mit Musik. Autorin Anna Gschnitzer entdeckt auf poetische Weise die Geschichten der Frauen aus Fanis neu. Die übermächtige Präsenz fürstlicher Frauengestalten ist einzigartig in den Überlieferungen des Alpenraums.

Ausgehend von Anita Pichlers Erzählungen „Die Frauen aus Fanis“ entsteht ein Stück, das nicht nur die Vergangenheit, sondern auch die Gegenwart und Zukunft befragt. Was erzählen uns die Fanessagen über die Kräfte der Natur im Zeitalter der Klimakrise? Wie lesen wir die Geschichten von Werden und Vergehen an der Schwelle zu nuklearem Kriegsgeschehen? Die Musicbanda Franui aus Osttirol begleitet den Abend live mit ihrer unverwechselbaren Klangbatterie und mit neu arrangierten und komponierten Liedern und Musikstücken auf der Suche nach den alten Schichten der alpinen Volksmusik, nach Klängen, die von Volksmusikpflegern garantiert niemals aufgefunden wurden, nach Weisen, die man nicht in die offiziellen Liederbücher und Sendeleisten eingespeist hat.

 

Anna Gschnitzer *1986 in Innsbruck, aufgewachsen in Südtirol, lebt und arbeitet derzeit in München. Studium der Vergleichenden Literaturwissenschaften und Sprachkunst an der Universität für angewandte Kunst in Wien. Mitarbeit als Autorin an verschiedenen Performance- und Theater-Projekten. Sie wurde mit zahlreichen Preisen und Stipendien ausgezeichnet, u.a. mit dem Jahresstipendium der LiterarMechana, dem Dramatik Stipendium der Stadt Wien und dem Publikumspreis des Münchner Förderpreises für deutschsprachige Dramatik. 2021 erhielt sie den Publikumspreis des Heidelberger Stückemarkts für ihr Stück „Einfache Leute“.

 

*Arbeitstitel
 

Premiere:
15.02.2023 - 20:00 Uhr
Ort:

Stadttheater Bozen / Großes Haus

Termine

15.02.2023.20.00,
15.02.2023
Beginn: 20:00 Uhr
Ort:

Stadttheater Bozen / Großes Haus

16.02.2023.20.00,
16.02.2023
Beginn: 20:00 Uhr
Ort:

Stadttheater Bozen / Großes Haus

17.02.2023.20.00,
17.02.2023
Beginn: 20:00 Uhr
Ort:

Stadttheater Bozen / Großes Haus

18.02.2023.20.00,
18.02.2023
Beginn: 20:00 Uhr
Ort:

Stadttheater Bozen / Großes Haus

19.02.2023.20.00,
19.02.2023
Beginn: 20:00 Uhr
Ort:

Stadttheater Bozen / Großes Haus

Besetzung

Mit
Gerti Drassl Marie-Therese Futterknecht Viktoria Obermarzoner Lukas Spisser Marlies Untersteiner Markus Weitschacher Isa Wiss
Musikalische Leitung
Andreas Schett
Regie
Cilli Drexel
Bühne
Judith Oswald
Kostüme
N.N.
Komposition / musikalische Bearbeitung
Markus Kraler, Andreas Schett (Franui)
Licht
Micha Beyermann
Dramaturgie
Elisabeth Thaler