0 %

Weiterhin keine Vorstellungen bis Mitte April!

Es heißt zwar immer noch: Bitte warten …
Aber die Hoffnung auf die Wiedereröffnung der Theater nach Ostern steigt und die Vorbereitungen für diverse Öffnungsszenarien und Corona-Schutzkonzepte laufen auf Hochtouren.

Wir proben weiter, spielen weiterhin für Sie im Netz und planen „erste“ Premieren auf der Bühne!
Am 28. April um 20 Uhr ist die Premiere des französischen Erfolgsstücks MONSIEUR IBRAHIM UND DIE BLUMEN DES KORAN mit Lukas Lobis in der Regie von Philipp Jescheck geplant. Bis 9. Mai sind weitere Vorstellungen im Studio angesetzt – wir freuen uns auf Ihren Besuch!
 
Nach der glanzvollen Online-Premiere von Ferdinand von Schirachs Stück GOTT ist die lang ersehnte Live-Premiere am 14. Mai 2021 um 20 Uhr im Studio geplant, die Vorstellungen laufen dann bis 23. Mai.
 
Für das mobile Stück für Mittelschulen DIE ZERTRENNLICHEN werden ebenfalls im April nach Maßgabe der Schulöffnungen und Sicherheitsprotokolle Spieltermine für die Schulaulen angeboten. Genauere Infos zu den buchbaren Terminen erhalten Sie unter: reservierung@theater-bozen.it 
Und das erfolgreiche Klassenzimmerstück EUROPAS LÄNGSTER SOMMER bleibt mit Patrizia Pfeifer virtuell als digitale Live-Performance für Südtirols Oberschulen online buchbar!
Ein Wiedersehen auf der Bühne mit der Katze, der Schauspielerin und dem Nachbarn dem Detektiv aus ÖTZI UND DAS EIS OBEN wird es allerdings erst in der kommenden Saison 2021-22 geben.
 
Aus planungstechnischen und logistischen Gründen müssen wir leider unsere coronabedingt schon einmal verschobene Koproduktion mit dem Landestheater Niederösterreich CHRISTOPH KOLUMBUS nun ersatzlos absagen.
 
Die anlässlich des 80. Geburtstages von der Südtiroler Discomusik-Ikone Giorgio Moroder bereits für Mai 2020 geplante Uraufführung des Musicals I FEEL LOVE wird ein weiteres Mal verschoben. Die Produktion wird derzeit geprobt und soll am 17. September Premiere feiern. Da diese Koproduktion mit der Stiftung Haydn von Bozen und Trient eine besonders aufwändige ist und die notwendige Planungssicherheit derzeit vor allem aufgrund der Infektionslage nicht gegeben ist, haben sich die Vereinigten Bühnen Bozen in Absprache mit den politischen Verantwortlichen zu dieser Verschiebung entschlossen. „Wir hoffen, dass wir dann zu Saisonbeginn im September nach dieser langen Durststrecke ein Disco-Feuerwerk entzünden und so richtig durchstarten können“, blickt Intendantin Irene Girkinger hoffnungsvoll in die Zukunft.
 
Die Uraufführung von Wolfgang Nöcklers Text SPRECH IM WALD in Zusammenarbeit mit dem Tiroler Dramatikerfestival 2021soll nach der Verschiebung um ein Jahr nun aber stattfinden: Sie ist am 26. Mai in Innsbruck geplant und wird am 10. Juni dann in Bozen gezeigt.
 
Da wir weiterhin nicht abschätzen können, ob die neu geplanten Termine tatsächlich möglich sein werden, bitte wir Sie für etwaige Fragen zu Reservierungen und Buchungen unsere Ticketverantwortliche Andrea Malfertheiner zu kontaktieren: Per Mail unter reservierung@theater-bozen.it oder telefonisch unter 0471 065330.
 
Wir bleiben auch wie bisher online mit Ihnen in Verbindung. Regelmäßige Updates erhalten Sie über unsere Homepage, unsere Social Media-Kanäle und über unseren Newsletter, den Sie hier abonnieren können.

Bleiben Sie uns weiterhin treu! Bleiben Sie gesund! Ihr VBB-Team