Jakob Tobias Pejcic

Jakob Tobias Pejcic ©Stefan Wohlmuth

Jakob Tobias Pejcic studierte am Mozarteum Salzburg Musikerziehung und an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien Gesangspädagogik mit den Schwerpunkten Populargesang und Chor- und Ensembleleitung. Zu seinen prägenden Gesangspädagog:innen zählen Albert Hartinger, Peter Thunhart, Manfred Mitterbauer und Elfi Aichinger. Das Musiktheater nahm von Anfang an eine große Rolle ein, so sang er bereits als Jugendlicher die Rolle des Timon in „The Lion King“ im Haus für Mozart Salzburg (kleines Festspielhaus) und den Galileo in Queens „Schools will rock you“ auf der Pernerinsel Hallein. In seinem künstlerischen Schaffen ist ihm stilistische Vielfalt wichtig, besonders jedoch barocke und zeitgenössische Musik. So sang er mehrere Uraufführungen von Opern, zuletzt in Wolfgang Mitterers „Peter Pan - The dark side“, einer Produktion der Stiftung Haydn von Bozen und Trient. Ebenso brachte er Lieder und Werke u.a. von Tanja Elisa Glinsner und Maria Gstättner erstmals auf die Bühne. Neben solistischen Tätigkeiten bei der Neuen Oper Wien sind ihm die Musikvermittlung neuer Musik und die Aufführung zeitgenössischer Opern für Kinder, z.B. Mitterers „Das tapfere Schneiderlein“ in Wien und im Natalia-Sats-Theater Moskau und Martin Brandlmayers „Der Trommler“, ein besonderes Anliegen. Außerdem ist Jakob Tobias Pejcic auch als Konzertsolist sowohl in Österreich als auch international tätig. Konzerte führten ihn mit Charpentiers „Te Deum“ nach Straßbourg und in den Großen Saal des Mozarteums, C. Orffs „Carmina Burana“ nach Reims, F. Schuberts „Große Messe in Es-Dur“ in die Esplanade Concert Hall nach Singapur und L. Bernsteins „Mass“ in das Konzerthaus Wien. Zudem unterrichtet er an der Freien Musikschule Wien Gesang und in der Fachschule und Aufbaulehrgang der Dominikanerinnen Musikerziehung und Chor. Er ist zum ersten Mal in einer Produktion der Vereinigten Bühnen Bozen zu hören und zu sehen.

Stagione 2023/24

Die lustige Witwe