Laura Hilden

Die deutsch-dänische Mezzosopranistin wuchs in Kopenhagen auf und absolvierte dort ein Jungstudium. In den letzten Spielzeiten war sie am Staatstheater Augsburg zu erleben als auch am Nationaltheater der Bayerischen Staatsoper als Ursuline in der preisgekrönten Neuproduktion von Krzysztof Pendereckis „Die Teufel von Loudun“ unter der musikalischen Leitung von Vladimir Jurowski. Im Sommer 2024 schließt sie ihr Bachelorstudium ab in der Klasse von Prof. Daniela Sindram an der Hochschule für Musik und Theater München. Hier gab sie im Rahmen des Studiums ihr Opern-Debut als Dritte Dame in „Die Zauberflöte“ und verkörperte ebenfalls ihren ersten Cherubino und Zita (Gianni Schicchi). Beim dänischen Rued-Langgaard-Wettbewerb 2022 gewann sie den 1. Preis (Lied-Duo) und erhielt 2023 das Stipendium des Richard Wagner Verbands München. Neben reger Konzerttätigkeit besonders im Liedbereich debütiert sie in der Spielzeit 23/24 am Staatstheater Kassel sowie an den Vereinigten Bühnen Bozen.

Attori e Attrici

Stagione 2023/24

Die lustige Witwe