Tabea Tatan

Tabea Tatan

Tabea Tatan studierte klassischen Gesang und Schauspiel an der Fontys Hogeschool voor de Kunsten in den Niederlanden und spezialisierte sich früh auf das Crossover Musiktheater Fach. In dieser Zeit spielte sie u.a. Jeanny in Kurt Weills „Down in the Valley“, Despina in Mozarts „Cosí fan tutte“, Papagena in „Die Zauberflöte“ und Gabriele in der Operette „La vie Parisienne“. Nach Abschluss des Studiums folgten u.a. ein Engagement in Bonn als Ottilie in der Operette „Im weißen Rössl“, sowie diverse international gespielte Hauptrollen wie Eliza in „My Fair Lady“, Irene Molloy in „Hello Dolly“ und Papagena in der Kinderoper „Die kleine Zauberflöte“. 2018 war sie mit ihrem Liedprogramm Preisträgerin des Willem Twee Talentpreises in Den Bosch und 2020 Halbfinalistin der Lotte Lenya Competition in New York. Ihre Leidenschaft für die klassische Musik führte sie ebenfalls ins Konzertfach, wo sie in verschiedenen Oratorien solistisch zu hören war. Die Zeit der Pandemie nutze sie für künstlerische Weiterbildungen im Bereich der Schauspielerei und spielte in diversen Kurzfilmen. Seit 2022 ist sie Solistin des Classical Crossover Trios Lunedi, womit sie regelmäßig international auf der Bühne steht. Sie ist zum ersten Mal an den Vereinigten Bühnen Bozen zu sehen.

Stagione 2023/24

Die lustige Witwe