Francesco De Santis

Francesco De Santis ist am 05.11.1988 in Rom geboren. 2007 erhält er das Diplom im Konzertfach Klavier am Konservatorium L. Refice in Frosinone (Italien). 2012 schließt er das Studium mit einem Master-Diplom in Opern-Korrepetition am Konservatorium C. Monteverdi in Bozen ab. 2011 ist er Endrundenteilnehmer am Internationalen Hans-Gabor-Belvedere-Wettbewerb in Wien und bekommt dort den zweiten Preis. 2007 bis 2016 ist er Klavierbegleiter an der Musikschule Vivaldi in Bozen. 2009 arbeitet er als Korrepetitor, Chor- und Bühnenmusik-Dirigent bei der Opernproduktion „La Bohème“ von G. Puccini bei der Sommeroper Bamberg. 2011 ist er Korrepetitor und er spielt auch Harmonium und Orgel mit dem Haydn Orchester von Bozen und Trient bei der Produktion „Salome“ von R. Strauss am Stadttheater Bozen. 2012 bis 2014 hat er an mehreren Opernproduktionen an den Tirolern Festspielen Erl als Korrepetitor teilgenommen („Herzog Blaubarts Burg” von B. Bartòk, „La Traviata” und „Il Trovatore” von G. Verdi, „Tosca” von G. Puccini, „Siegfried” von R. Wagner, „Fidelio” von L. v. Beethoven). 2015 und 2016 war er Gastkorrepetitor am Landestheater Linz für die Opernproduktionen „Hänsel und Gretel” von E. Humperdinck und „Pelléas et Mélisande“ von C. Debussy. Für die Saison 2016/17 war er engagiert als fester Korrepetitor beim Landestheater Linz („Falstaff” von G. Verdi, „Salome” von R. Strauss, „Don Giovanni” von W. A. Mozart, „Im weißen Rössl” von R. Benatzky, „Die Welt auf dem Monde” von F. J. Haydn, „Die Harmonie der Welt” von P. Hindemith, „Leonce und Lena” von E. Zeissl). 2019 ist er Gastkorrepetitor und Pianist im Orchester bei der Kinderoper Produktion „Cinderella” von P. M. Davies am Theater St. Gallen (CH), wo er später engagiert wird für die Spielzeit 2019/20 („Die schöne Helena“ von J. Offenbach, „Wüstenblume“ von U. Fahrenkrog-Petersen, „Giulio Cesare in Egitto“ von G. F. Haendel, „Cendrillon“ von P. Viardot). Außerdem ist er im selben Jahr Gastkorrepetitor bei Mozarts „Don Giovanni“ am Theater Plauen-Zwickau. Seit 2014 ist er jeden Sommer Korrepetitor bei den Eutiner Festspielen („Il Trovatore”, „Aida”, „La Traviata” und „Un Ballo in Maschera” von G. Verdi, „Carmen” von G. Bizet, „Der Freischütz” von C. M. von Weber, „La Bohème“ und „Madama Butterfly“ von G. Puccini). 2023 korrepetiert er für „La Bohème“ mit der Stiftung Haydn von Bozen und Trient im Rahmen des Opernprogramms 2023/24. Seit 2020 ist er Professor der Korrepetition am Konservatorium „Santa Cecilia“ in Rom. Seit 2015 ist er regelmäßig als Korrepetitor an den Vereinigten Bühnen Bozen für Operetten und Musical (u.a. für „Anatevka” von J. Bock, „Die Csárdásfürstin ” von E. Kálmán, „Ein Sommernachtstraum” von F. Mendelssohn, „Sunset Boulevard” von A. Lloyd Webber, „Blasmusikpop" von T. Doss und zuletzt „The Rocky Horror Show“ von R. O‘Brien) tätig.

Team di regia

Musica

Stagione 2023/24

Die lustige Witwe