Nadja Tröster

Nadja Tröster studierte Theaterpädagogik an der Hochschule für Künste im Sozialen, Ottersberg, wo sie 2003 ihren Diplomabschluss mit dem Schwerpunkt Tanztheater absolvierte. In der Spielzeit 2004/2005 folgte ein Engagement als Regieassistentin am Jungen Theater Konstanz. 2006 begann sie eine hauptberufliche Tätigkeit als Theaterpädagogin in der Forensischen Abteilung des Zentrums für Psychiatrie Südwürttemberg, wo sie viele Jahre Projekte mit suchtkranken Straftätern realisierte. Parallel begann eine Zeit vielfältiger, freier Theaterprojekte mit Kindern und Jugendlichen in unterschiedlichen Strukturen am Bodensee. In Südtirol arbeitet sie freiberuflich, u.a. verantwortet sie seit 2021 in der Bozner Musical School den Bereich Dramaturgie, Schauspiel und Regie für die 6 - 12 Jährigen und gründete 2018 das Interkulturelle Theaterprojekt ConACTION mit. Seit der Spielzeit 2019/20 ist sie für die Vereinigten Bühnen Bozen in ganz Südtirol unterwegs. Für die Stücke „Shut up“, „Die Zertrennlichen“, „Ötzi und das Eis oben“ und „Richard O’Brien‘s The Rocky Horror Show“ bot sie ergänzende Workshops an und tourte als theaterpädagogische Begleitung mit den Klassenzimmerstücken „Europas längster Sommer“ und „Ich lebe - Stimmen gegen den Krieg“ durch das Land. Ihre diesjährigen Projekte sind „Ente, Tod und Tulpe“ und „Titus“, das aktuell die Klassenzimmer der Mittelschulen erobert.

Regieteam

Theaterpädagogik

Spielzeit 2023/24

Titus